Mit dem Deutschland-Ticket nach Straßburg: Eine Reiseanleitung

Das Deutschlandticket ist ein beliebtes Angebot der Deutschen Bahn, mit dem du einen Monat lang unbegrenzt innerhalb Deutschlands fahren kannst. Aber was ist mit dem Deutschlandticket, um nach Straßburg zu fahren, eine Stadt an der deutsch-französischen Grenze? In diesem Artikel werden wir diese Frage beantworten und dir zeigen, wie du am besten von Deutschland nach Straßburg kommst.

Das Deutschland-Ticket: Ein Überblick

Das Deutschland-Ticket ist ein Angebot der Deutschen Bahn, das für nur 49 Euro pro Monat unbegrenzte Reisen in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs in Deutschland ermöglicht. Es ist online, in der App und in den DB-Reisezentren erhältlich. Das Ticket verlängert sich automatisch und kann monatlich gekündigt werden. Darüber hinaus erhalten die Käufer BahnBonus Punkte auf den Kauf (im ersten Jahr, nur bei Online-Buchung).

Das Ticket kann deutschlandweit in allen Nahverkehrszügen wie z.B. RB-, RE-, S-Bahn-Züge (SPNV) und zusätzlich in den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen etc. (ÖPNV) der teilnehmenden Landestarife, Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen gemäß Geltungsbereich und gemäß deren Bedingungen für beliebig viele Fahrten genutzt werden.

Die Reise von Deutschland mit dem 49 €-Ticket nach Straßburg

Obwohl das Deutschland-Ticket eine großartige Möglichkeit ist, durch ganz Deutschland zu reisen, gibt es einige Einschränkungen, wenn es um grenzüberschreitende Fahrten geht. Insbesondere gilt das Deutschland-Ticket nicht für Fahrten mit der Ortenau-S-Bahn von Offenburg nach Straßburg. Konkret bedeutet das:

  • Auf der Strecke von Offenburg nach Straßburg darfst Du mit dem Deutschland-Ticket nur bis Kehl fahren.
  • Auf der Strecke von Straßburg nach Offenburg darfst Du mit dem Deutschland-Ticket erst ab Kehl fahren.

Für Fahrten zwischen Kehl und Straßburg müssen Inhaber eines Deutschlandtickets eine zusätzliche Fahrkarte mitführen. Diese kann zum Beispiel online, über den DB Navigator für 4,20 EUR erworben werden. Strasbourg eignet sich perfekt für ein Wochenendausflug mit dem Regionalverkehr und ist ab Frankfurt in ca. vier Stunden zu erreichen.

Gare de Strasbourg-Ville
Der Gare de Strasbourg-Ville ist mit dem Deutschlandticket zwar nicht zu erreichen – für die Fahrt reicht aber eine zusätzliche Fahrkarte zum Deutschlandticket ab Kehl.

Alternative Reisemöglichkeiten

Trotz dieser Einschränkung gibt es eine günstige Alternative für Reisende, die nach Straßburg fahren möchten. Die Empfehlung lautet, am Bahnhof Kehl auszusteigen und in die Straßenbahn, Linie D, zu wechseln. Die Tickets der CTS Strasbourg gelten in den Straßenbahnen Kehl und auf dem gesamten Bus- und Bahnnetz von Groß-Straßburg, für maximal 1,80 EUR.

Darüber hinaus gilt das Deutschlandticket für die gesamte Ortenau-S-Bahn/Regionalbahn Offenburg – Kehl in Deutschland, da sie von einer deutschen Gesellschaft (SWEG) betrieben wird.

La Petite France, Stadtviertel in Straßburg, Frankreich
La Petite France – ein malerisches Stadtviertel in Straßburg, Frankreich

Schlussfolgerung

Das Deutschland-Ticket ist ein hervorragendes Angebot für alle, die innerhalb Deutschlands reisen möchten. Bei grenzüberschreitenden Fahrten, wie z.B. nach Straßburg, gibt es jedoch einige Einschränkungen. Trotzdem gibt es kostengünstige Alternativen, die es Reisenden ermöglichen, ihre Reise problemlos fortzusetzen. Indem Du am Bahnhof Kehl aussteigst und in die Straßenbahn wechselst, kannst Du bequem und günstig nach Straßburg fahren.

9 Kommentare

  1. Im Text steht einmal dass das Deutschlandticket für die gesamt Ortenau S-Bahn gilt bis nach Straßburg und einmal dass sie nicht bis Straßburg gilt. Wat denn nun?
    Sonst vielen Dank für den Artikel, sehr hilfreich!

      • Das Deutschlandticket gilt bis zur Bundesgrenze, es wird also lediglich ein Anschlußfahrschein bis Straßburg benötigt. Kostenpunkt: 3,00 €.

        Die Straßenbahn bleibt damit trotzdem die günstigere Alternative, die Reise dauert damit nur geringfügig länger.

    • Schwerbehinderte Menschen können bundesweit die Verkehrsmittel des Nahverkehrs mit dem Beiblatt und Wertmarke kostenfrei nutzen. Es gelten also die gleichen räumlichen Grenzen wie mit dem Deutschlandticket.

  2. Wie sieht es mit einer Fahrt nach Straßbourg über Neustadt a. d. Weinstrasse über Wissembourg aus?
    Muss ich dann eine Fahrkarte ab Wissembourg kaufen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert