Die größte Seerose des Amazonas im Jardim Botanico entdecken

Jardim Botanico
Victoria Amazonica im Botanischen Garten
Fakten zum Jardim Botanico, Rio de Janeiro, Brasilien
  • Reisezeit: Juni 2019
  • Anreise: Mit dem Uber zu Rua Jardim Botânico, 1008
  • Öffnungszeiten: 8.00 bis 18.00 Uhr, Montags erst ab 12.00 Uhr
  • Eintrittspreis: R$15, Rabatt für eingeschränkten Personenkreis
  • Dauer des Aufenthalts: halber Tag
  • Offizielle Website: http://jbrj.gov.br/

Der Jardim Botanico lässt einen vergessen, dass man in einer großen Metropole ist. Abseits vom kann man hier vor allem die Vielfalt der brasilianischen Flora entdecken. Auf einer Fläche von 140 Hektar bietet der botanische Garten über 6.500, teilweise gefährdete, Arten und zahlreiche Gewächshäuser. Hier kann man stundenlang spazieren, die gute Luft genießen und die Seele baumeln lassen.

Auch für die Verpflegung ist gesorgt. Im Park gibt es ein Café, in dem auch Kuchen und andere Snacks angeboten werden.

Im Jardin Botanico kann man locker ein paar Stunden spazieren und die Artenvielfalt genießen.

Im Jardin Botanico kann man locker ein paar Stunden spazieren und die Artenvielfalt genießen.

Jardim Botanico Rio de Janeiro Öffnungszeiten

  • Montag: 12.00 bis 18.00 Uhr
  • Dienstag bis Sonntag: 8.00 bis 18.00 Uhr

Jardim Botanico Rio de Janeiro Eintritt

Mit R$15 ist der Eintritt vergleichsweise günstig. Den halben Preis zahlen Rentner ab 60 Jahre, Behinderte, Jugendliche bis 21 Jahre und Studenten.

Palmen im Botanischen Garten Rio

Palmen im Botanischen Garten Rio

Geschichte des Botanischen Garten in Rio de Janeiro

Der botanische Garten kann eine weitreichende Geschichte aufweisen. Er wurde bereits 1808 von König Johann VI. von Portugal gegründet. Ursprünglich diente der Jardim Botanico zur Akklimatisierung von Gewürzen wie Muskatnuss, Pfeffer und Zimt aus Westindien.  Erst 14 Jahre später wurde der Garten für die Öffentlichkeit geöffnet und ist seit dem täglich, außer am 25. Dezember und 1. Januar, bei Tageslicht geöffnet. Neben der bereits erwähnten Vielzahl an Pflanzen und Gewächsen beherbergt der Garten auch Denkmäler von historischer, künstlerischer und archäologischer Bedeutung. Es gibt ein wichtiges Forschungszentrum, zu dem die umfassendste Bibliothek des Landes mit über 32.000 Bänden gehört.

Pflanzen im Jardim Botanico

Palmen

Der 140 Hektar große Park liegt am Fuße des Berges Corcovado, weit unter dem rechten Arm der Statue von Christus dem Erlöser und enthält mehr als 6.000 verschiedene Arten von tropischen und subtropischen Pflanzen und Bäumen, darunter 900 Palmenarten. Eine 750 m lange Linie von 134 Palmen bildet die „Avenue of Royal Palms“, die vom Eingang in den Garten führt. Diese Palmen stammten alle von einem einzigen Baum ab, der Palma Mater, der mittlerweile durch Blitze zerstört wurde.

Der Park liegt am Fuße des Corcovado, bekannt für die Christus-Statue

Der Park liegt am Fuße des Corcovado, bekannt für die Christus-Statue

Nur etwa 40% des Parks sind kultiviert, der Rest ist der Atlantische Wald, der sich an den Hängen des Corcovado erhebt. Der Park steht unter dem Schutz des Patrimônio Histórico e Artístico Nacional und wurde 1992 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Nur 40% des Parks sind kultiviert.

Nur 40% des Parks sind kultiviert, der Rest ist Regenwald. Man kann die frische, saubere Luft im Jardim Botânico deutlich wahrnehmen.

Kakteen

Der Kakteen-Garten im Jardim Botanico in Rio verfügt über eine der größten Sammlungen Brasiliens an exotischen Kakteen. Zur Schau gestellt werden etwa 400 Arten, die in 69 Gattungen von 9 Familien auf einer Fläche von etwa 0,5 Hektar vorkommen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Pflege, Verbreitung, Erhaltung und Bereicherung der Sammlung gelegt. Insbesondere die vom Aussterben bedrohten einheimischen Arten spielen eine wichtige Rolle. Die Pflanzen dienen aber auch fotochemische Studien für pharmazeutische und medizinische Zwecke.

Kakteen

Kakteen

Amazonas-Riesenseerose

Beeindruckt haben uns die Amazoas-Riesenseerosen, auf denen sogar Vögel gelandet sind. Die Amazonas-Riesenseerose kommt in Guayana, Brasilien und Bolivien vor.

Jardim Botanico

Victoria Amazonica im Botanischen Garten

Matthes

Matthes

Wenn es ums Reisen geht, kennt Matthes keine Kompromisse.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei