Beste Reisezeit der Malediven: Wetter, Klima, Regenzeit

Während des Nordost-Monsuns sind die Malediven ein beliebtes Reiseziel für Frischvermählte. Das liegt an den weißen Sandstränden und dem kristallklaren Wasser sowie an den angenehmen Sommertemperaturen und Sonnenstunden, die den Inselstaat perfekt für eine Hochzeitsreise machen. In der Hochsaison sind die Malediven sehr teuer, bieten Reisenden aber einige Vorteile. In diesem Beitrag erfährst du mehr über die perfekte Reisezeit.

Wegen des Sonnenscheins und des warmen Wetters mit Temperaturen zwischen 27°C und 30°C ist die Zeit zwischen November und April eine tolle Zeit für einen Strandurlaub auf den Malediven. Es gibt gute Sichtverhältnisse zum Tauchen und Schnorcheln. Es ist ratsam, im Voraus zu buchen, da die Reisezeit sehr beliebt ist. Schließlich ist garantiert, dass die Temperaturen nicht unter 24°C fallen.

Hauptreisezeit Malediven

Die beste Reisezeit, um die Malediven zu besuchen, ist während des Winters in Deutschland. Der Inselstaat ist das ganze Jahr über warm und sonnig, hat aber auch eine trockene und eine regnerische Jahreszeit. Januar bis April, während es Nordost-Monsuns, sind die trockensten Monate und damit auch Hauptsaison für die Resorts. 

Generell gelten die Monate November bis April als Hauptreisezeit, bei der Reisende das beste Wetter auf dem Archipel genießen. In den Monaten November und Dezember ist die Wahrscheinlichkeit von Regen und Sturm noch gegeben, nimmt aber kontinuierlich ab.

Hauptsaison Malediven
Januar bis April ist die Hauptsaison der Malediven

Günstige Reisezeit Malediven

Die Zimmerpreise in den Resorts sind in der Hauptreisezeit teuer. Günstiger wird es nur zur Regenzeit: Von Mai bis Oktober fällt auf den Inseln jeden Monat zwischen 5 und 10 cm Niederschlag. Den Begriff „günstig“ musst Du natürlich relativ betrachten, denn die Malediven sind das ganze Jahr über ein teures Pflaster, aber zu dieser Jahreszeit gibt es bessere Angebote. Surfer mögen diese Jahreszeit wegen der größeren Wellen und des besseren Wellengangs zum Surfen. 

Der Südwestmonsun ist für das Wetter von Mai bis Oktober verantwortlich. Es gibt Stürme, die Regen über den Inseln verursachen. Die Schauer dauern nur kurze Zeit an. Regenzeit auf den Malediven heißt also nicht, dass es die ganze Zeit vom Himmel schüttet, sondern eher 1-2 Stunden, danach ist der Regen vorbei und die Wolken verschwunden.

Zwischen Juni und Juli ist die Regenzeit am heftigsten und auch die Luftfeuchtigkeit am höchsten. Wenn du also einen schönen, warmen Regen mit gelegentlichen Gelegenheiten, die Insel zu erkunden, suchst, dann ist es eine gute Idee, etwas Geld zu sparen und in der Regenzeit zu reisen.

Regenzeit Malediven
Dunkle Wolken kündigen den baldigen Regen an: Im Juni und Juli nicht unwahrscheinlich

Klimatabelle Malediven

MonatMin. Temperatur in °CMax. Temperatur in °CDurchschn. Gesamt-Niederschlag in mmAnzahl der Regentage
Januar25,730,3114,26
Februar25,930,738,13
März26,431,473,95
April26,831,6122,59
Mai26,331,2218,915
Juni26,030,6167,313
Juli25,830,5149,912
August25,530,4175,513
September25,330,2199,015
Oktober25,430,2194,215
November25,230,1231,113
Dezember25,430,1216,812
Klimatabelle für Malé, Quelle: WMO

Reisezeit Monat für Monat

Für jede Jahreszeit gibt es Vor- und Nachteile, je nachdem ob Du lieber tauchst, schnorchelst, surfst oder einfach nur am Strand liegen möchtest.

Januar

Während es in Europa im Januar am kältesten ist, ist es zu dieser Zeit auf den Malediven eine großartige Gelegenheit für einen Strandurlaub. Die Sicht ist sehr gut zum Tauchen und Schnorcheln. Es wird empfohlen, im Voraus zu buchen, da dies eine optimale Reisezeit ist. Wie auch in Deutschland wird am 1. Januar auf den Inseln das neue Jahr gefeiert. Dieser Tag ist ein nationaler Feiertag. 

  • Durchschnittliche Temperatur: 27,9 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 28 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 83 mm
Eine Frau im Indischen Ozean erfrischt sich
Januar ist eine der beliebtesten Jahreszeiten für einen Urlaub auf den Inseln

Februar

Mit einem durchschnittlichen Niederschlag von 35 mm gilt der Februar als trockenster Monat des Jahres. Die warmen Temperaturen und die niedrige Luftfeuchtigkeit machen es Urlaubern auf der Insel sehr erträglich. Mit wenig Wellengang wird Tauchern und Schnorchlern eine gute Sicht geboten. Einige der besten Tauchplätze des Landes befinden sich im Ari-Atoll. Hier gibt es viele große Fischarten im klaren blauen Wasser. Die gute Erreichbarkeit des Atolls macht es zur perfekten Wahl für Taucher.

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,4 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 28 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 35 mm
Schnorchelnde Kinder im Meer
Eine optimale Zeit zum Schnorcheln gewährt der Monat Februar

März

Im März beginnen die Temperaturen auf 30° C zu steigen. Eine gewisse Abkühlung von der Hitze gibt es in Form von seltenen Regenschauern, deren Wahrscheinlichkeit gegen Ende des Monats zunimmt. Der Monat gehört noch zur Hauptsaison.

  • Durchschnittliche Temperatur: 29 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 29 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 66 mm
Bunte Fische im Indischen Ozean
Bei Tauchern ist der Monat März beliebt – die tropischen Fische lassen sich gut erkennen.

April

Auch der April ist ein guter Reisemonat mit viel Sonnenschein und guter Wassersicht, aber gegen Ende des Monats besteht ein leicht erhöhtes Regenrisiko. Da die Monsunzeit beginnt, nehmen die Schauer Ende April und bis in den Mai hinein zu.

  • Durchschnittliche Temperatur: 30,2°C
  • Wassertemperaturen (Meer): 30°C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 113 mm
Paddeln im Ozean
Die meisten Ferieninseln haben ein Wassersportzentrum, wo du Windsurfbretter, Jetskis und alle möglichen anderen Wasserspielzeuge ausleihen kannst.

Mai

Im Mai nimmt die Regenwahrscheinlichkeit weiter zu und steigt auf durchschnittlich 15 Regentage an. Gleichzeitig beginnt mit diesem Monat die Nebensaison und die Preise beginnen zu fallen. Surfer und Kitesurfer haben im Mai die besten Voraussetzungen für ihre Wassersport-Aktivitäten.

  • Durchschnittliche Temperatur: 29,2 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 30 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 202 mm
Surfer auf den Malediven
Der Mai ist ein beliebter Monat bei Surfern und Wellenreitern.

Juni 

Der Juni bietet aufgrund des zunehmenden Windes und der 13 Regentage pro Monat tolle Bedingungen zum Surfen und Kiten. Die durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden pro Tag beträgt 5. Das Vorhandensein von Plankton beeinflusst die Sichtbarkeit beim Tauchen.

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,7 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 29 °C
  • Durschnittliche Regenmenge: 120 mm

Juli

Jedes Jahr am 26. Juli feiern die Malediven ihre Unabhängigkeit stilvoll mit Paraden und Aufführungen. Auch für Wassersportler ist dieser Monat ein Paradies. Mit einer durchschnittlichen Windstärke von 3-4 kommen Kitesurfer, Windsurfer oder Wellenreiter auf ihre Kosten. 

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,7 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 29 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 182 mm
Ein Kitesurfer im Meer
Der Juli ist bei Kitesurfern beliebt – die Bedingungen stimmen einfach

August

Da sie im Indischen Ozean liegt und der Südwestküste Sri Lankas und Indiens vorgelagert ist, herrscht das ganze Jahr über warmes Wetter. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober und die Temperaturen sind immer hoch. Der August ist einer der nasseren Monate des Jahres, aber du wirst trotzdem viel Sonne abbekommen. Wenn du dich im Norden aufhältst, regnet es aufgrund der südwestlichen Monsunwinde weniger. Wegen der höheren Luftfeuchtigkeit ist der August eine gute Reisezeit.

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,4 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 29 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 214 mm

September

Im Monat September gibt es Monsunregen und niedrigere Tagestemperaturen. Für Reisende, die die Malediven zu dieser Jahreszeit besuchen, ist es relativ günstig. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt in diesem Monat bei 27 Grad Celsius. Der September gehört zu den regenreichen Monaten. Aufgrund des Regens und des erhöhten Planktonanteils im Wasser ist die Sicht beim Schnorcheln und Tauchen etwas schlechter, aber immer noch angenehm.

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,4 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 29 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 211 mm
Hotel auf den Malediven
Im September gibt es Unterkünfte auf den Malediven etwas günstiger

Oktober

Im Oktober hat das Land weniger Besucher als in den anderen Monaten – die Chance für ein Last Minute-Schnäppchen! Auf den meisten Inseln der Malediven ist in diesem Monat schließlich immernoch Nebensaison mit relativ hohen Temperaturen und hoher Niederschlagswahrscheinlichkeit. Die hohen Grade bieten Dir aber eine gute Gelegenheit für Wassersport. Mit Ende Oktober endet auch die Regenzeit und Nebensaison.

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,5 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 29 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 226 mm
Leere Veranda in einem Resort
Während es hierzulande im Herbst meist Tag ein, Tag aus ungemütlich wird, sind die schlechten Tage auf den Malediven zu dieser Zeit überschaubar

November

Warme Temperaturen und lange Sonnenscheinperioden werden durch die erhöhte Wahrscheinlichkeit von Regen und Stürmen ausgeglichen. Im November kannst du Walhaie und Mantarochen beim Fressen von Plankton beobachten. Ein Besuch zu dieser Jahreszeit ist besonders günstig, da es viele tolle Angebote gibt.

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,3 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 29 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 196 mm
Eine junge Frau schwimmt mit einem Walhai
Das Beobachten von Walhaien gelingt im November sehr häufig.

Dezember

Die Weihnachtsferien sind die perfekte Zeit, um aus Deutschland zu fliehen und den Alltag hinter sich zu lassen. Viele Urlaubsorte und die Inseln auf den Maladiven bieten tolle Weihnachtsveranstaltungen an. Das Feuerwerk über dem Meer ist etwas ganz Besonderes zum Jahreswechsel. 

  • Durchschnittliche Temperatur: 28,1 °C
  • Wassertemperaturen (Meer): 28 °C
  • Durchschnittliche Regenmenge: 218 mm
Weihnachtssterne im Sand
Weihnachten auf den Malediven? Das Wetter ist besser als zu Hause.

Wann ist die beste Zeit für Aktivitäten?

Je nach dem, was Du in deinem Urlaub für Unternehmungen geplant hast, kann es besser sein, am Anfang oder gegen Ende des Jahres zu reisen.

UrlaubsaktivitätOptimale Reisezeit
BadenJanuar bis März
SchnorchelnDezember bis April
SurfenMai, August bis Dezember
TauchenDezember bis April

Am Strand liegen und baden

Wenn es in der Monsunzeit regnet, sitzt du wahrscheinlich ein paar Stunden auf deiner Insel fest. Das sonnige Malediven-Erlebnis, das sich die meisten Besucher wünschen, ist zu dieser Zeit nicht garantiert. Wenn du einfach nur am Strand liegen oder baden möchtest, solltest Du deinen Urlaub nicht in den Monaten Juni und Juli planen. Die Wassertemperaturen sind aber das ganze Jahr über angenehm und laden zum Planschen und Schwimmen ein.

Wassertemperaturen Malediven
Immer warm: Die Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über angenehm

Schnorcheln

Schnorcheln ist eine tolle Option für Leute, die – wie wir – nicht gerne tauchen. Bei unserem Besuch des Meeru Island Resort schnorchelten wir und sahen Fische in den tropischsten Farben. Schnorcheln kann man auch in der Nebensaison, aber besonders schön ist es von November bis April, weil dann wenig Wind herrscht und die Sicht klar ist. Die Gewässer des Archipels gehören zu den klarsten der Welt. Die Wassertemperaturen liegen das ganze Jahr über bei 20 bis 30 °C und die Lagunen erreichen oft bis zu 32 °C. Viele Resorts und Hotels bieten Schnorcheltouren an. Halbtages- und Tagestouren kannst du an der Rezeption oder am Tourenschalter buchen und eine tolle Zeit in der wunderschönen Unterwasserwelt der Malediven erleben. 

Wenn planktonreiches Wasser durch die Atolle gedrückt wird, ist der Südwestmonsun von Mai bis Oktober die beste Reisezeit, um Walhaie und Mantas zu sehen.

Tauchen

Wenn du in der Lage bist, tief unter der Meeresoberfläche zu tauchen, kannst du eine ganz andere Welt sehen. Es ist ein unglaubliches Gefühl der Ruhe, das dich überkommt, wenn du mindestens zehn Meter unter der Wasseroberfläche schwebst und Umgebungen und wilde Tiere siehst, die deine landliebenden Freunde nie kennenlernen werden. Von Januar bis März ist der Indische Ozean ruhig und das Wasser ist klar. Wenn Du gerne tauchst, dann solltest Du zu dieser Zeit den Inselstaat besuchen.

Tauchen auf den Malediven ist eine der beliebtesten Aktivitäten, die Besucher genießen können. Es gibt viele tolle Tauchplätze auf den Malediven, die von Tauchern besucht werden können. Dazu gehören das Hithadhoo-Atoll, das Kalhaidhoo-Atoll, das Thulusdhoo-Atoll und das Dhonveli-Atoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.