Taiwan Rundreise: 7 Tage auf der grünen Insel

Taiwan Rundreise: 7 Tage auf der grünen Insel 1
Unsere Taiwan Rundreise startet in Taipeh

Im November 2019 haben wir eine Taiwan Rundreise unternommen. Wir mussten die Reise ein paar mal umplanen, dies war den Lufthansa-Streiks und den Protesten in Hongkong geschuldet. Ursprünglich wollten wir noch ein Wochenende in Hongkong verbringen, bevor wir weiter nach Taipeh fliegen. Doch aufgrund der politischen Lage hatten wir uns dazu entschieden, den Flug umbuchen und nur eine Nacht in Hongkong zu verbringen.

Das bringt uns einen siebentägigen Aufenthalt auf der grünen Insel vor Chinas Küste.

Reisevorbereitungen für die Rundreise

So eine Rundreise durch Taiwan bedarf etwas an Planung. Alex hat die Strecke aufgrund der Sehenswürdigkeiten aus dem Reiseführer und aufgrund von Empfehlungen von Freunden geplant.

Visum für Taiwan

Im Gegensatz zu China benötigt man für Taiwan kein Touristenvisum. Mit unserem deutschen Reisepass dürfen wir hier 90 Tage lang bleiben. Bei Einreise ins Land ist wichtig, einen bestätigten Rück- oder Weiterflug vorweisen zu können.

Impfungen auffrischen

Neben dem vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen (Tetanus, Diphtherie und Polio, ggfs. auch gegen Pertussis, Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken (über 60-Jährige) Influenza und Herpes Zoster empfiehlt das auswärtige Amt folgende Reiseimpungen:

  • Hepatitis A/B,
  • Japanische Enzephalitis, falls man sich länger als einen Monat vor allem in ländlichen Gebieten aufhält

Uns wird ein regelmäßig aufgetragener Mückenschutz als Prophylaxe-Maßnahme reichen müssen.

Internationaler Führerschein

Weil wir in Taiwan Auto fahren wollen, mussten wir in Deutschland einen internationalen Führerschein ( International Driving Permit) beantragen. Das drei Jahre gültige Dokument dient letztlich dem Nachweis, dass man in Besitz eines gültigen Führerscheins ist.

Unsere Taiwan Rundreise

Tag 1 – 2: Taipeh – die Hauptstadt Taiwans

Erste Etappe auf unserer Rundreise ist die Haupstadt Taiwas, Taipeh. Dort wollen wir drei Tage verbringen.

Taipeh 101: Atemberaubender Blick auf die Stadt

Ein muss für jeden Touristen ist wohl der Taipeh 101, einem 508 Meter hohem Wolkenkratzer mit einem ultra schnellen Aufzug. Nach der Fertigstellung war der Taipeh 101 der höchste Wolkenkratzer weltweit. Mittlerweile wird der Rekord vom Burj Khalifa mit einer Höhe von 828 Metern angeführt. Das Ticket für die Etagen 5, 88, 89 und 91 kostete NTD 600 (ca. 18 Euro). In Etage 89 hat man einen Rundumblick durch Glasscheiben; die Etage 91 befindet sich im Freien.

Taipeh 101 Blick bei Nacht
Nach dem Sonnenuntergang hat man vom Taipeh 101 einen ganz besonderen Blick über die Stadt.

Besuch des Beitou Hot Spring Museums und dem Thermal Valley

Den zweiten Tag unserer Rundreise starten wir in Beitou, einem Stadtbezirk in Taipeh. Er ist für seine heißen, vulkanischen Quellen bekannt.

Die Metro bringt uns von unserem Hotel bis zur Xinbeitou MRT station, von da aus sind die Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar.

Wir beginnen den Besuch im Museum für heiße Quellen, das früher als öffentliches Badehaus diente. Es wurde 1913 von der japanischen Kolonialregierung als Badehaus erbaut und war seinerzeit das größte Badehaus in Ostasien und das erste öffentliche Badehaus in Taiwan.

Museum der heißen Quellen Beitou
Das Museum der heißen Quellen in Beitou war ein früheres Badehaus. Der Besuch lohnt sich vor allem wegen der Architektur des Gebäudes.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Badehaus aufgegeben. Seit der Renovierung im Jahr 1998 dient es als Museum, das die Geschichte und Kultur der heißen Quelle Beitou dokumentiert.

Der japanische Architekturstil und die Art und Weise wie die Geschichte der heißen Quellen aufbereitet ist, hat mir gefallen. Wir verlassen das Museum und laufen ein paar Meter bergauf, zum Thermal Valley Beitou.

Thermal Valley Beitou
Oberhalb des Museums beginnt das „Thermal Valley Beitou“

Wir stärken uns mit einem Kaffee und schlendern weiter zu den Beitou Hot Springs. Soetwas habe ich noch nie gesehen! Ein großer See, aus dem überall Dampf austritt – wohlgemerkt bei einer Außentemperatur von 26°C. Die Quellen müssen an der Stelle wirklich sehr heiß sein! Baden kann man in diesem See jedenfalls nicht. Ein öffentliches Bad befindet sich jedoch zwischen Museum und den Hot Springs.

Beitou Hot Lake
Trotz der warmen Außentemperaturen dampft dieser See – die heißen Quellen von Beitou.

Übernachtung im Aloft Taipei Zhongshan

Während unseres ersten Aufenthalts in Taipeh übernachteten im Aloft Taipei Zhongshan. Der Stadtteil, in dem sich das Hotel befindet, konnte ein paar trendige Bars vorweisen. Vor allem hatte das Hotel ein ultra bequemes Bett vorzuweisen. Gerade zu Beginn unserer Taiwan Rundreise – wir waren vom Jetlag geplagt – war das bequeme Bett ein wichtiger Faktor.

Aloft Taipeh Rundreise Taiwan
Unser Hotel in Taipeh hatte vor allem ein bequemes Bett.

Tag 3: Yangmingshan-Nationalpark

Liuhuanggu Sulfur Valley Geothermal Scenic Area

Am dritten Tag der Reise nehmen wir unseren Mietwagen entgegen, mit dem wir die nächsten Tage unsere Rundreise durch Taiwan fortsetzen. Wir wollen zunächst testen, wie es sich in Taiwan so Auto fährt und statten dem Yangmingshan-Nationalpark einen Besuch ab. Erstes Ziel ist die Liuhuanggu Sulfur Valley Geothermal Scenic Area. Als wir dort ankamen, fiel mir sofort der nach faulen Eiern riechende schwefelhaltige Geruch auf.

Taiwan Rundreise: 7 Tage auf der grünen Insel 2
Liuhuanggu Sulfur Valley Geothermal Scenic Area im Yangmingshan National Park

Liuhuanggu, auch bekannt als Longfeng Valley, wurde hauptsächlich von den Japanern für den Schwefelbergbau genutzt. Seit den 1980er Jahren wurden die Bergbauaktivitäten aufgrund der hohen Kosten und der möglichen Umweltauswirkungen auf das Gebiet eingestellt. Heute ist das Gebiet Teil des Yangmingshan Nationalparks.

Taiwan Rundreise: 7 Tage auf der grünen Insel 3
Im Liuhuanggu Sulfur Valley brodelt und dampft es vulkanischen Ursprungs

Wir spazieren ein bisschen umher, die Wege sind gut angelegt. Näher zu den Quellen kommt man leider nicht – ein Hinweisschild informiert uns, dass die Gegend gesperrt ist.

Yehliu Geopark

Wir fahren weiter entlang der Küste, bis zum Yehliu Geopark. Hier bestaunen wir beim Sonnenuntergang die ganz besonderen Felsformationen. Für ein bestimmtes Motiv stehen die Asiaten dort sehr lang Schlange…

Sonnenuntergang im Yehliu Geopark
Sonnenuntergang im Yehliu Geopark, Blick vom Ecological Reserve am Ende der Halbinsel.

Jiufen

Wir fahren weiter bis zu dem beliebten Touristenort Jiufen. Der Bergort im Bezirk Ruifang wurde 1989 berühmt, als der Regisseur Hou Hsiao-hsien mit seinem Film „Die Stadt der Traurigkeit“ einen Publikumserfolg landete. Der Film behandelte erstmalig den Zwischenfall vom 28. Februar 1947 – die blutige Niederschlagung von Unruhen in der taiwanischen Bevölkerung durch die neuangekommenen Nationalchinesen.

Die nostalgischen Filmszenen, die in Jiufen gedreht wurden, sowie das anschließende Medienecho führten Anfang der 90er Jahre zu einem Boom, da die Stadt zahlreiche Touristen anzog. Etliche Cafés im chinesischen Retro-Stil, Teehäuser und Souvenirläden wurden eröffnet, deren Namen oftmals auf den Film „City of Sadness“ anspielten.

Jiufen Taiwan Rundreise
So ruhig ist es in Jiufen nur nach Ladenschluss. Die Geschäfte schließen gegen 20.00 Uhr.

Gegenwärtig ist Jiufen ein beliebtes Touristenziel Taiwans und zieht viele Wochenendausflügler aus Taipeh an. Wir erleben einige ungewöhnliche kulinarische Erfahrungen in Jiufen.

Tag 4: Weiterfahrt entlang der Küste bis Hualien

Entlang der Küste fahren wir weiter bis Hualien. Auf dem Weg sollte es einige sehenswerte Aussichtspunkte geben, wie zum Beispiel der Nanfangao Lookout mit Blick auf den Fischereihafen oder schöne Strandabschnitte. Wir planen im umweltfreundlichen Design-Hotel Taroko Liiko Hotels zu schlafen.

  • geplanter Aufenthalt: 1 Tag

Tag 5: Durch den Taroko-Nationalpark bis Puli Township

Nach dem Küstenabschnitt geht es am 6. Tag der Taiwan Rundreise zurück ins Landesinnere. Die fahrt führt durch einen weiteren Nationalpark, dem Taroko-Nationalpark. Seine berühmteste Sehenswürdigkeit ist die Taroko-Schlucht aus Mamor. Von dort aus geht die Fahrt bis nach Puli, wo wir die Nacht im Puli Ease Hotel verbringen.

Tag 6: Über den Sonne-Mond-See bis nach Tainan

Der Sonne Mond See soll umgeben von viel grünem Wald im Inneren des Landes liegen. An seinem Ufer befindet sich außerdem der schöne Wenwu-Tempel. Die Rundreise geht weiter bis Tainan – dieser Ort liegt wieder an der Küste. Für diesen Ort haben wir das Lakeshore Hotel Tainan gebucht.

Tag 7: Zugfahrt zurück nach Taipeh

Das Auto geben wir in Tainan zurück und wollen anschließend mit dem Zug nach Taipeh zurück fahren.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Matthes

Matthes

Wenn es ums Reisen geht, kennt Matthes keine Kompromisse.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei